Schallzahnbürsten Test

Die verschiedenen Arten von elektrischen Zahnbürsten

Zahnbürsten Arten Elektrische Zahnbürsten werden in drei Kategorien eingeteilt. Die rotierende elektrische Zahnbürste, die elektrische Schallzahnbürste und die elektrische Ultraschallzahnbürste. In diesem Artikel erfährst Du mehr über die unterschiedlichen Arten.

Rotierende elektrische Zahnbürste

Die rotierende elektrische Zahnbürste ist gut an dem runden Bürstenkopf zu erkennen. Sie unterscheidet sich in der Form am meisten von einer normalen Handzahnbürste. Sie sind auch die Art von elektrischen Zahnbürsten, die als erstes den Markt der elektrischen Zahnbürsten erschlossen haben. Die meisten Zahnbürsten dieser Art rotieren nicht nur, sondern sie oszillieren auch. Das bedeutet, dass die Bürste schwingt. Je nach Model kann die Zahnbürste etwa 40.000 Mal in der Minute pulsieren und 8000 Mal rotieren. 3D bedeutet bei den Modellen übrigens Seitwärtsbewegungen.

Elektrische Schallzahnbürste

Der Name Schallzahnbürste ist etwas trügerisch. Man könnte davon ausgehen, dass die Zähne mit Schall gereinigt werden und die Bürste die Zähne gar nicht berührt. Das ist aber nicht der Fall. Der Begriff Schallzahnbürste kommt von dem elektrischen Schallwandler, der den Bürstenkopf antreibt. Die Bürstenköpfe der Schallzahnbürsten rotieren nicht, sondern sie vibrieren. Da der Bürstenkopf nicht rotiert, ist die Form der Bürste sehr ähnlich mit der einer normalen Handzahnbürste. Weitere Information zu elektrischen Schallzahnbürsten oder in unserem Schallzahnbürsten Vergleich.

Elektrische Ultraschallzahnbürste

Eine richtige Ultraschallzahnbürste erzeugt knapp 100 Millionen Schwingungen. Eine elektrische Schallzahnbürste schafft gerade mal 20.000 bis 30.000 Schwingungen. Gerade bei implantierten Zähnen ist eine Ultraschallzahnbürste für die Reinigung die beste Wahl. Durch die Schwingungen und die spezielle Ultraschallzahnpasta werden Millionen von Bläschen im Mund erzeugt. Die Bläschen sorgen dann für die Reinigung.

Welches ist die beste Zahnbürste für mich?

Unkompliziert sind die rotierende und die Schallzahnbürste. Für die Ultraschallzahnbürste benötigt man spezielles Zahnpaste, welches in der Regel teurer und schwerer zu beschaffen ist. Im Gegensatz zur rotierenden Zahnbürste ist die Genauigkeit bei der Schallzahnbürste nicht so entscheidend. Die Schallzahnbürste ist daher für Personen mit besonders empfindlichen Zahnfleisch oder Zähnen besser geeignet.